top of page
  • Facebook
  • Instagram
  • LinkedIn
  • Loris bürcher

Rekordwachstum der Solarenergie in der Schweiz – Ein Blick auf das Jahr 2022

Das Jahr 2022 markierte für die Schweiz einen Wendepunkt in der Nutzung der Solarenergie. Mit einer beeindruckenden Zunahme der installierten Kapazität, die nun die 4,6-GW-Marke übersteigt, etabliert sich die Schweiz als eine führende Nation in der Solarbranche.

Die Rolle von Swissolar, dem schweizerischen PV-Verband, ist nicht zu unterschätzen, wenn es um den Erfolg der Solarenergie im Land geht. Die jüngsten Statistiken zeigen, dass die Schweiz im letzten Jahr erstmals mehr als 1 GW an PV-Anlagen installiert hat. Dieser Meilenstein ist das Ergebnis eines kontinuierlichen jährlichen Wachstums von über 40% in der PV-Nachfrage.

Die Frage ist, wie hat die Schweiz dieses Wachstum erreicht? Mehrere Faktoren spielen hierbei eine Rolle:

  • Innovative Technologien: Dünnschicht-Photovoltaikmodule, bekannt für ihre Effizienz und Kosteneffektivität, gewinnen an Bedeutung und Marktanteil.

  • Förderpolitik und Anreize: Der Einsatz von Solarenergie wird durch verschiedene staatliche Anreizprogramme und Subventionen gefördert, die die Installation von Solaranlagen attraktiver machen.

  • Steigendes Umweltbewusstsein: Ein wachsendes Bewusstsein für Klimawandel und Nachhaltigkeit fördert die Nachfrage nach erneuerbaren Energien.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page